Taler, Taler, du musst wandern…

Was kosten denn heute die Eulen?

Löblich, löblich: wie ernsthaft doch die Stadt Gutachter beschäftigt (wieviel Taler sind dafür auf die Reise gegangen??) und sich vortragen lässt, wie’s denn mit der Innenstadt bestellt sei (HNA vom 29.1.2016). Wenn dabei herauskam, dass a) das City-Center ein Magnet ist, b) die Kaufleute in der Stadt zusammenarbeiten müssten, c) irgendwie ‚Aufenthaltsqualität‘ (was ist das für jeden einzelnen???) verbessert werden kann und d) die Öffnungszeiten angeglichen werden sollten: da nimmt der Gutachter doch tatsächlich den Spatzen auf den Dächern die Arbeit weg… – oder könnte man die im Rahmen der Attraktivitätssteigerungen nicht durch Eulen ersetzen?

Achja: eine Dachmarke für Northeim soll es noch geben: der Rohrkrepierer ‚Sportstadt NOM‘ ist ja nun weg, in Luft aufgelöst wie die große, neue Sportarena. Um einmal konstruktiv zu sein: Northeim ist nicht immer leer, auch wenn es an echten oder falschen ‚touristischen Hot-Spots‘ mangelt: Die Innenstadt ist immer dann gefüllt, wenn – auf gut neudeutsch – ein ‚Event‘ organisiert ist: ‚Event-City Northeim‘: Die (Käufer-)Massen kommen dann, wenn sie wissen, dass die Massen kommen – real-paradox.

Und was auf dem Veranstaltungskalender steht, ist völlig schnurz: Klostermarkt, NOM-Mot, Frühlings- oder Wirtschaftsschau, Volkslauf, Krammarkt, NOM isst gut, Stadtfest, Weinfest, Kinderfest … – da wäre mal Kreativität gefragt! Z.B. einen ‚Plünnen-Markt‘ der Northeimer Textilgeschäfte – sei es mit Sonderständen auf dem Münster oder einer von allen Bekleidungsgeschäften getragenen ‚25%-auf-alles‘-Aktion in der ganzen (Innen-)Stadt.

Noch ein Wort zum Plasterstrand Northeim: auch als in Göttingen ein ‚Sch…‘-Plaster in der Fußgängerzone war, war die City immer gut besucht – heute ist es anders, aber die Einkäufermassen sind die gleichen. Und auch bei uns liegt das Problem der leeren ‚Guten Stube‘ nicht unter den Füßen, sondern hinter den Ladentüren, vor allem den verschlossenen.

Fazit unseres Gutachters laut HNA:  „Die gesamte Innenstadt müsste sich zusammen als ein Ort der qualitativen, hochwertigen Einkaufsmöglichkeiten präsentieren.“  Geht’s eigentlich noch inhaltsleerer? Naja, es sind halt die Spatzen, noch nicht einmal die Lerchen, geschweige denn eine Nachtigall…

Ein Gedanke zu „Taler, Taler, du musst wandern…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.